Planungen für einen zusätzlichen Rettungshubschrauber müssen beschleunigt werden

Zur Antwort der Landesregierung zu Planungen für einen zusätzlichen Rettungshubschrauber im westlichen Landesteil Mecklenburg-Vorpommerns erklärt der Innenpolitische Sprecher der BMV-Fraktion im Landtag Dr. Matthias Manthei:

„Ich fordere die Landesregierung auf, die Planungen für den Einsatz eines zusätzlichen Rettungshubschraubers zu beschleunigen. Es ist kein Grund ersichtlich, weshalb es noch anderthalb Jahre bis Herbst 2019 dauern soll, bis die Ergebnisse des Gutachtens vorliegen. Die völlig unzureichenden Eintreffzeiten des Rettungsdienstes in weiten Teilen Mecklenburg-Vorpommerns sind bekannt. Der Einsatz der Luftrettung ist evident ein außerordentlich probates Mittel in einem Flächenland wie MV mit schwierigen Infrastrukturverhältnissen, um die Hilfe für die Bevölkerung zu beschleunigen.

Link zur Kleinen Anfrage (KA 7/2112):
https://www.landtag-mv.de/fileadmin/media/Dokumente/Parlamentsdokumente/Drucksachen/7_Wahlperiode/D07-2000/Drs07-2112.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.